Bergmannstraße

„Bergmann“ ist der Sammelbegriff für fast alle im Bergbau tätigen Beschäftigten wie Knappen, Schlepper, Hauer, Steiger usw.

Überblick
BergmannStrasse Gerd Biedermann 2016.jpeg
Bildinfo: Bergmannstraße im März 2016



Benennung: 28. April 1926
Durch: Der Kommissarische Bürgermeister der
Stadt Wanne-Eickel [1]
Postleitzahl: 44651
Stadtbezirk: Eickel
Ortsteil: Röhlinghausen
Kartengitter: C7
Letze Änderung: 03.02.2018
Geändert von: Harry

Lade Karte …

Historie

Die Bergmannstraße liegt in der Nähe der ehemaligen Zeche Königsgrube. An ihr lag der 1893 eröffnete Bahnhof Röhlinghausen. Er wurde am 23. Februar 1945 durch Brandbomben zerstört. [2]

Literatur

Lesen Sie auch

Quellen

  1. StAH, Protokollbuch des Überleitungsausschusses der Stadt Wanne-Eickel 1926, Blatt 6, TOP 7
  2. "HERNE - von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße", Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Herne 1997