Bergiusstraße

Der deutsche Chemiker Friedrich Bergius (geboren am 11. Oktober 1884 in Goldschmieden bei Breslau, gestorben am 30. März 1949 in Buenos Aires) erfand das Beginverfahren zur synthetischen Benzingewinnung: 1911 gelang es ihm, Kohle durch Anlagerung von Wasserstoff unter hohem Druck (200 atü) und hoher Temperatur (470 Grad Celsius) in erdölartige Kohlenwasserstoffe umzuwandeln.

Nochkeinbild.png


Überblick



Benennung: 16. Dezember 1958
Durch: Rat der Stadt Wanne-Eickel [1]
Postleitzahl: 44625
Stadtbezirk: Herne-Mitte
Ortsteil: Holsterhausen
Kartengitter: F5
Letze Änderung: 03.02.2018
Geändert von: Harry

Lade Karte …

Historie

  • Im Hasenkamp (Benennung am 25. November 1936, Umbenennung eines Teiles von Im Hasenkamp)

Ferner erforschte er die Umwandlung von Holz mittels hochkonzentrierter Salzsäure zu kristallisiertem Traubenzucker.

1931 erhielt Bergius zusammen mit Karl Bosch (s. „Karl-Bosch-Straße“) den Nobelpreis für Chemie. [2]

Literatur

Lesen Sie auch

Quellen

  1. StAH, Protokollbuch des Rates der Stadt Wanne-Eickel 1957 - 1958, Blatt 136, TOP 1
  2. "HERNE - von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße", Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Herne 1997