Beckumer Straße

Mehrere Straßen in Holsterhausen sind nach ostwestfälischen Städten benannt.

Überblick
Beckumerstrasse Gerd Biedermann 2016.jpeg
Bildinfo: Beckumer Straße im März 2016



Benennung: 14. November 1974
Durch: Rat der Stadt Wanne-Eickel [1]
Postleitzahl: 44625
Stadtbezirk: Herne-Mitte
Ortsteil: Holsterhausen
Kartengitter: E4
Letze Änderung: 02.02.2018
Geändert von: Harry

Lade Karte …

Im März 2016

Historie

Beckum ist an den drei Quellbächen der Werse entstanden, die im Wappen enthalten sind und der Stadt den Namen gaben: Bikehem (erste urkundliche Erwähnung 1134) und Beckhem, also Heim, Haus beziehungsweise Dorf an Bächen. 1224 besaß Beckum bereits das Marktrecht. 1433 trat die Stadt der Hanse bei.

In den Beckumer Bergen wurde 1850 der erste Kalkofen gebaut, aus dem sich die größte Zementindustrie Westdeutschlands entwickelte.

Beckum, seit 1802 Kreisstadt, gehört seit 1975 dem Kreis Warendorf an. Die Einwohnerzahl betrug 2011 etwa 36.460. [2]

Literatur

Lesen Sie auch

Quellen

  1. StAH, Protokollbuch des Rates der Stadt Wanne-Eickel 1974, Blatt 935, TOP 2.
  2. "HERNE - von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße", Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Herne 1997