Bahnhofstraße 53: Unterschied zwischen den Versionen

(Die Seite wurde neu angelegt: „__NOTOC__ <div class="inhalt" style="background-color:#FFFFFF;border-style: ridge; margin-bottom:1em; padding:2em 2em 2em 2em;font-size:16px;max-width:1000px;…“)
 
K
 
Zeile 9: Zeile 9:
  
 
Ein kleiner Durchgang führte zwischen den Häusern 53 und 55 hindurch. Hier gab es die Firma »Bettenfedern Herzig«  
 
Ein kleiner Durchgang führte zwischen den Häusern 53 und 55 hindurch. Hier gab es die Firma »Bettenfedern Herzig«  
<ref>Der Bote, September 2021, S. 34</ref>
+
<ref>Der Bote, September 2021, S. 34, Andreas Janik</ref>
  
 
</div>
 
</div>

Aktuelle Version vom 21. September 2021, 19:14 Uhr


1870, vom Kaufmann Josef Stein, errichtet, 1926 folgten seinen Erben, 1938-1954 Salomon Stein.

Seifen Neuhoff hatten dort ihr Etablissement.

1960 gehörte das Haus bereits der Stadtgemeinde Herne. Im Neubau das Lebensmittelgeschäft Schnellkauf. Am Eck, heute die Thalia/Mayersche Buchhandlung, etablierte sich Hettlage + Fischer auf drei Etagen.

Ein kleiner Durchgang führte zwischen den Häusern 53 und 55 hindurch. Hier gab es die Firma »Bettenfedern Herzig«  [1]

Verwandte Artikel

Quelle

  1. Der Bote, September 2021, S. 34, Andreas Janik