Bahnhofstraße 51


1874 errichtet, gehörte es 1892 der Eisenwarenhandlung Ww. Wilhelmine Götze, wo der Schlosser, Otto Dellbrügger, das Geschäft hatte. 1899 besaß und betrieb der nunmehrige Kaufmann Otto Dellbrügger sein Geschäft.

Daneben versah auch der Barbier Otto Hensel seit Jahren sein Handwerk. 1926-1960 der Witwe Helene Dellbrügger, 1960 mit Bruno Dellbrügger.

Im Neubau gab es hier Eduscho Kaffee für alle. [1]

Verwandte Artikel

Quelle

  1. Der Bote, September 2021, S. 34, Andreas Janik