Amalienstraße

Die Straße wurde benannt nach der früheren Miteigentümerin des Geländes, Frau Amalie Lenz, geborene Overkamp (geboren 21. Oktober 1858 Herne [1]) ∞ Paul Diedrich Friedrich Lentz in und aus Lünen. Tochter des Landwirts Johann Dietrich Overkamps und seiner Frau Henriette Borgmann.

Überblick
Amalienstrasse Bunker Gerd Biedermann 2016.jpeg
Bildinfo: Amalienstraße im März 2016



Benennung: nicht bekannt
Erwähnung: Einwohner-Buch der Stadt Herne [2] 1929
Postleitzahl: 44623
Stadtbezirk: Herne-Mitte
Ortsteil: Herne
Kartengitter: G5
Letze Änderung: 02.02.2018
Geändert von: Harry

Lade Karte …

Ecke Overwegstraße im März 2016
Bunkereingang an der Amalienstraße im März 2016
Im März 2016

Historie

Im Jahre 1912 wurde der Bebauungsplan geändert, damit die Straße angelegt werden konnte. Die Häuser wurden um 1929 gebaut. [3]

Lesen Sie auch

Quellen

  1. Kirchenbuch evgl. Herne, Taufreg. Nr. 111/1858
  2. StAH, Protokollbuch der Stadtverordnetenversammlung vom 31.03.1910 - 17.07.1912, Blatt 298, TOP 21
  3. "HERNE - von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße", Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Herne 1997