Altenhöfener Straße

Altenhöfe ist ursprünglich die Bezeichnung der Flur IV in der Gemarkung Herne. [1]

Überblick
Altenhoefnerstrasse.png
Bildinfo: Altenhöfener Straße 2015



Benennung: 28. April 1896
Durch: Gemeindevertretung Herne [2]
Postleitzahl: 44623
Stadtbezirk: Herne-Mitte
Ortsteil: Herne
Kartengitter: H5
Letze Änderung: 12.03.2019
Geändert von: Johann-Conrad

Lade Karte …

Historie

Die Alten Höfe bildeten den ältesten Siedlungskern von Herne; hier lagen acht bis zehn Höfe mit etwa 20 einzelnen Häusern.

In der Türkensteuerliste des märkischen Amtes Bochum aus dem Jahre 1542 werden "Johann und Tabe in den Aldenhove" als "Kottere" (Kötter) in Herne erwähnt; ein "Erbe Klusener in der alden Hoven, ein Hoff, eine Feuerstatt" wird im Feuerstättenverzeichnis des Amtes Bochum aus dem Jahre 1664 genannt. [3] [4][5] [6]

Hausnummern

18
Baudenkmal Nr. 680 2005, Wohnhaus 1909
24
Baudenkmal Nr. 679 2004, Wohnhaus 1913
33
Katholische Herz-Jesu Kirche


Literatur

Lesen Sie auch

Quellen

  1. VuKAH, Gemeinde-Atlas Herne 1823. Übersichts-Handriß
  2. StAH, Protokollbuch der Gemeindevertretung Herne 1896 - 1898, Blatt 26, TOP XI 2
  3. "HERNE - von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße", Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Herne 1997
  4. Schulte 1925, S. 83
  5. Herner Anzeiger 08.12.1934, 20.04.1935
  6. Borgmann 1936, S. 24