22. Oktober

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31


Der 22. Oktober ist der 295. Tag des gregorianischen Kalenders (der 296. in Schaltjahren), somit bleiben 70 Tage bis zum Jahresende.

Ereignisse

vor 1 Jahren 
  • 2020: In Herne wurde bisher bei 1.004 Personen eine Infektion mit Covid-19 nachgewiesen. Davon sind 631 Personen bereits wieder genesen. Aktuell infiziert sind 363 Personen, von denen sich 24 Personen im Krankenhaus befinden. Leider ist ein Mann des Jahrgangs 1957 verstorben, sodass in Herne nun zehn Tote in Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion zu beklagen sind. [1]
vor 11 Jahren 
  • 2010 wird das Kulturzentrum nach umfangreichen Modernisierungsmaßnahmen wieder eröffnet.
vor 29 Jahren 
vor 56 Jahren 
vor 70 Jahren 
vor 75 Jahren 
  • 1946 konstituiert sich der erste frei gewählte Rat der Stadt Wanne-Eickel.


Weitere Ereignisse

Quellen

  1. Stadt Herne, Informationen zum Coronavirus, 22. Oktober, 9:04 Uhr


Covid-19-Infektion 2020

Der Krisenstab beschließt weitere Maßnahmen

Der Krisenstab hat sich in seiner Sitzung am Donnerstag, 22. Oktober 2020, mit der gegenwärtigen Corona-Lage befasst und weitere Maßnahmen beschlossen, um die Pandemie einzudämmen.

Ab Samstag, 24. Oktober 2020, gilt in Herne eine Maskenpflicht in den beiden Fußgängerzonen rund um die Bahnhofstraße und die Hauptstraße. Eine entsprechende städtische Allgemeinverfügung, die der Krisenstab heute vereinbart hat, tritt in der Nacht zum Samstag um 0 Uhr in Kraft. Alle, die ab diesem Zeitpunkt in diesen Bereichen der Stadt unterwegs sind, müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Einschränkungen gibt es ab Samstag, 24. Oktober 2020, auch bei den Zuschauerzahlen von Sportveranstaltungen: In Sporthallen mit einer Kapazität bis zu 1200 Sitzplätzen sind nur noch maximal 50 Zuschauer erlaubt (mit einem mit dem Gesundheitsamt abgestimmten Hygienekonzept sind maximal 100 Zuschauer möglich).

In Sporthallen mit einer Kapazität von 1201 bis 4000 Sitzplätzen sind maximal 250 Zuschauer erlaubt (mit einem mit dem Gesundheitsamt abgestimmten Hygienekonzept). In Sporthallen ohne Sitzplätze sind maximal 20 Zuschauer erlaubt (auch hier sind die Abstandsregeln zu beachten).

Einschränkungen gibt es auch auf Sportplätzen: Im Stadion Eickel, im Stadion Sodingen und im Stadion Schloss Strünkede sind maximal 100 Zuschauer erlaubt (mit einem mit dem Gesundheitsamt abgestimmten Hygienekonzept maximal 300 Zuschauer). Bei den übrigen Sportplätzen sind es maximal 50 Zuschauer (mit einem mit dem Gesundheitsamt abgestimmten Hygienekonzept 100 Zuschauer).

Wichtig ist weiterhin die Kontaktnachverfolgung durch die Kolleginnen und Kollegen im Gesundheitsamt. Um weitere personelle Kapazitäten für die Kontaktnachverfolgung zu schaffen, wird die Stadt Herne zusätzliche externe Kräfte einstellen. Für die Kontaktnachverfolgung wird beantragt, künftig auch Bundeswehrangehörigen zum Einsatz kommen zu lassen. Aktuell unterstützt die Bundeswehr das Gesundheitsamt bei Abstrichen und der medizinischen Fallbearbeitung. [1]

Straßen

An einem 22. Oktober wurden folgende Straßen benannt:

 War im Jahr
Flöz-Hugo-Siedlung1951
Im Emscherbruch1951


Artikel mit diesem Datum:

  1. Stadt Herne, Informationen zum Coronavirus, 22. Oktober, 16:51 Uhr