2021

Was geschah 2021?

Weitere Jahresartikel:

◄◄ | | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023     |  

Ereignisse

8. Januar

  • Auf dem Friedrich-Ebert-Platz wird eine Solarbank aufgestellt. Die Solarbank ist mit Solarzellen ausgestattet. Bürgerinnen und Bürger können sich hier ausruhen und gleichzeitig ihre mobilen Endgeräte aufladen.

14. Januar

  • Der Planungsausschuss der Stadt Herne beschließt den Bau einer neuen 6-gruppigen Kita auf der Barbarastrasse im Stadtbezirk Eickel, Ortsteil Röhlinghausen.

15. Januar

20. Januar

  • Entsorgung Herne beschließt, 14,7 Millionen Euro in die Anschaffung von 13 Abfallsammelfahrzeugen und zwei Kehrmaschinen mit wasserstoffgespeisten Brennstoffzellenantrieb sowie in die Ertüchtigung der Werkstatt und der Depotgaragen auf dem betriebseigenen Gelände zu investieren. Bis Ende 2022 werden 15 schwere Fahrzeuge des Fuhrparks schrittweise durch Brennstoffzellenfahrzeuge ersetzt. [2]

22. Januar

  • Der von den Vereinten Nationen im Jahr 2017 verabschiedete Atomwaffenverbotsvertrag tritt in Kraft. Atomwaffen sind ab jetzt völkerrechtlich geächtet und verboten. Die Organisation Mayors for Peace, ein von Hiroshima geführtes, weltweites Städtebündnis mit rund 8.000 Mitgliedern, darunter 700 Städte in Deutschland, begrüßt das Inkrafttreten des Vertrages. Die Stadt Herne ist der Initiative 2018 beigetreten.[3]

23. Januar

  • In den Flottmann-Hallen wird die Ausstelliung von SAFRONOVA & WOLF mit dem Titel "SKULPTUREN & MALEREI" ohne Publikum eröffnet. Zu sehen ist die Ausstellung bis zum 7. März ausschließlich im Internet.

1. Februar

  • Der Herner Schauspieler Till Beckmann und Cindy Jänicke übernehmen die künstlerische Leitung und die Geschäftsführung des Theaters Fletch Bizzel. Fletch Bizzel ist eines der ältesten und profiliertesten freien Theater im Ruhrgebiet und NRW.

5. Februar

  • Die Deutsche Bahn beginnt mit der Sanierung der Bahnsteige 1 und 2 am Herner Bahnhof.

8. Februar

  • Das Corona-Impfzentrum in der Sporthalle im Revierpark Gysenberg nimmt den Betrieb auf.

25. Februar

  • Am neuen Schulstandort Lackmanns Hof soll eine Einfachsporthalle errichtet werden. [4]

3. März

  • Das Emschertal-Museum ruft auf, gegen die Tristesse des Lockdowns anzukämpfen. Mit bunten fröhlichen Handarbeiten soll gegen die Pandemie angestrickt werden. Mit dem Ergebnis wird die Platane im Schlosshof Strünkede geschmückt.[5]

4. März

  • Im Bereich des Lohofer Feldes wurden zwei scharfe Fünf-Zentner-Bomben gefunden. Zwei weitere Bomben hatten keinen Zünder mehr. Die beiden scharfen Bomben wurden, nach Evakuierung von ca. 1.500 Menschen, erfolgreich gesprengt.[6]

11. März

  • Der Dorneburger Parks mit Spielplatz (einschließlich Bolzplatz) soll umgestaltet werden. Pläne dazu wurden im Planungsausschuss vorgestellt. [7]

15. März

  • Auf dem Cranger Kirmesplatz und am Westring, Ecke Behrensstraße werden Zentren für kostenlose Corona-Schnelltests eingerichtet

18. März

  • Für das ehemalige Karstadthaus in der Innenstadt von Wanne, zeichnet sich eine neue Perspektive ab. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Herne (WFG) wird eine Machbarkeitsstudie in Auftrag geben, mit der die Umwandlung des Geschäftshauses in das „Urban Arts Center Ruhr“ angestoßen werden soll. [8]

27. März

  • Die in Deutschland und seit Anfang März auch in NRW grassierende Hühnerpest hat Herne erreicht. Halter von Hühnern und anderem Geflügel, müssen ab sofort ihre Tiere im Stall lassen.

30. März

  • Der Projektentwickler List stellt den Bauantrag für die "Neue Mitte Baukau". Im sog. "Quartier Kaiserstrasse" sollen Handelsflächen, Praxen und Büros entstehen. Die Eröffnung ist für das 2. Halbjahr 2023 geplant.

April

  • An der Horsthauser Straße 166 eröffnet die Arbeiterwohlfahrt (AWO) eine direkte Anlaufstelle für interessierte Bürger*innen aus Horsthausen. Hier finden sie Rat, Hilfe und Nadine Albrecht, die gleichzeitig als "Quartierskümmererin" agiert. [9]

4. April

  • Der Ostermarsch Ruhr macht wie jedes Jahr auch im 60. Jahr Station in Herne am Europaplatz. Der erste Ostermarschg startete am 2. April 1961 in Herne Horsthausen auf dem damaligen Heinrichplatz.

12. April

  • Die Brücke der A43 über den Rhein-Herne-Kanal wird für den kompletten LKW-Verkehr wegen Brückenschäden gesperrt.

18. April

  • Der Inzidenz-Wert liegt mit 204,5 über der 200er-Schwelle. Alle Schulen in Herne werden geschlossen.
  • Die Stadt Herne gedenkt der bisher 241 Corona-Toten.

13. Mai

  • Der Planungsausschuss der Stadt Herne beschließt den Abriss der 3-gruppigen Kita Am Weustenbusch und den Bau einer modernen 6-gruppigen Kita am selben Standort.

2. Juni

  • Der Herner Heimatforscher und Fotograf Gerd Biedermann hat posthum die Ehrenamtsnadel vom Land NRW und der Stadt Herne verliehen bekommen. Da Gerd Biedermann im April 2021 an einer schweren Erkrankung gestorben ist, nahm seine Schwester Ursula Ehrhardt die Ehrung stellvertretend entgegen. [10]

17. Juni

  • Die Elisabeth-Gruppe kündigt den Bau eines Parkhauses mit 250 Stellplätzen am Standort Marien-Hospital an. Die Eröffnung soll am 1. Januar 2022 erfolgen.2

19. und 20. Juni

  • Auch der 2. Herner Christopher Street Day kann Corona-bedingt nur virtuell stattfinden.

23. Juni

  • Die Band Herne 3 veröffentlicht eine neue CD. "Auf ein Neues" ist ab sofort im Handel erhältlich.

25. Juni

  • Der Robert-Brauner-Platz soll umgestaltet werden. Die Stadt Herne startet hierfür eine Bürgerbeteiligung.

26. Juni

29. Juni

  • Der Rat der Stadt Herne wählt Andreas Merkendorf zum neuen Jugend-, Kultur- und Schul-Dezernenten.
  • Der Rat der Stadt Herne beschließt die Erweiterung der Kita Pantringshof um eine Gruppe für insgesamt 20 Kinder im Alter von 2-6 Jahren.

1. Juli

  • Das Lago nimmt den Betrieb auf. Neue Attraktion ist die mit 100 m längste und dreispurige Schwimmbad-Rutsche (Racer-Rutsche) in Deutschland.

2. Juli

  • Mit der Streuobstwiese Holper Heide entsteht ein neuer Landschaftspark direkt am Rhein-Herne-Kanal. Lag die Wiese bisher versteckt hinter Gebüsch und einem Zaun, ist sie nun für alle Bürgerinnen und Bürger zugänglich. Wege wurden gebaut, neue Obstbäume gepflanzt, Bänke aufgestellt. Jetzt führt ein Weg für Fahrräder und Fußgänger durch die Holper Heide und verbindet damit Baukau und das Feldherrenviertel mit dem Kanal. [11]

8. Juli

  • Ein Starkregen verursacht zahlreiche Überschwemmungen. Die Autobahn A42 zwischen Herne-Wanne und Gelsenkirchen-Bismarck und zahlreiche Unterführungen müssen wegen Überflutung gesperrt werden.

12. Juli

  • Bei den Impfungen gegen das Corona-Virus sind in Herne zwei Schallmauern durchbrochen worden. So meldet das Impfzentrum, dass inzwischen mehr als 100.000 Impfberechtigte in der Stadt zumindest die erste Impfung erhalten haben. Mehr als 80.000 Personen davon sind sogar bereits vollständig geimpft. Das entspricht fast 52 Prozent der Herner Gesamtbevölkerung. [12]

14. Juli

15. Juli

  • Im ehemaligen Karstadtgebäude auf der Bahnhofstrasse wird das neue Restaurant "Wirtshaus" mit Innen- und Aussengastronomie eröffnet.

26. Juli

  • Herne rutscht auf Grund der steigenden Corona-Inzidenz wieder in die Inzidenzstufe 1.

28. Juli

  • Die Herner Jungsozialisten (Jusos) wählen zum ersten Mal in ihrer Geschichte eine Doppelspitze, bestehend aus Amelie Menges und Alexander Stahl, als neue Führung. Die Stellvertretung übernehmen Miriam Bitter und Flemming Menges.

6. August

25. August

  • Am zukünftigen Hölkeskampus wird die in die Jahre gekommene Schwimmhalle abgerissen. Sie soll bis Ende 2023 durch eine Mehrzweckhalle ersetzt werden.

30. August

  • Die Stadt Herne stellt das Projekt "Wohnen am Wasser" in Unser Fritz vor. In der ehemaligen Dannekamp-Schule sollen eine Kita, der Kanuverein und eine Tagespflege untergebracht werden. Daneben sollen ca. 80 Wohnungen errichtet werden.

1. September

  • Die vom Arbeiter-Samariter-Bund neu errichteten 28 Wohneinheiten und die Tagespflegestelle an der Kaiserstrasse nimmt den Betrieb auf.

6. September

  • Im Revierpark Gysenberg wird mit dem Abriss des Bistrobereiches neben der Eissporthalle der Beginn der Modernisierungsarbeiten gestartet. Für über 5 Mio. Euro soll der Park bis Ende 2022 modernisiert werden.

7. September

  • Zum ersten Mal in der Herner Rats-Geschichte wird eine Rats-Sitzung live im Internet übertragen.

9. September

10.-12. September

  • Mittelaltermarkt mit 70 Ständen und einem großen Kulturprogramm auf dem Gelände von Schloss Strünkede.

17., 18. September

  • Die Initiative um Gerd E. Schug und Mathias Grunert zur Pflanzung einer Corona-Linde, stellt an der Akademie Mont-Cenis ihr Projekt vor.

19. September

  • Am Lohofer Feld werden eine britische und zwei amerikanische 250-kg-Bomben gefunden und entschärft. Knapp 1.500 Menschen müssen ihre Häuser verlassen, das ev. Krankenhaus und das Seniorenzentrum an der Hordeler Straße werden ebenfalls evakuiert.

25.-26. September

  • In den Flottmann-Hallen findet zum 10. Mal der Jugendkulturwettbewerb "Herbert" mit 13 Künstler:innen statt. Den Jury-Preis gewinnt Nora Zaik, den Publikumspreis die Band Sleazy Alice.
  • Die SPD gewinnt die Bundestagswahl mit 38,4% (+3,9%).

27. September

  • Das neue Gas-und Dampfturbinen-Kraftwerk am Steag-Standort in Baukau an der Forellstrasse, hat die Erdgasversorgung in Betrieb genommen.

30. September

  • Das am 8. Februar 2021 in der Sporthalle im Revierpark Gysenberg eröffnete Impfzentrum wird geschlossen. Über 116.000 Personen haben hier ihre Corona-Schutzimpfung bekommen.

14. Oktober

  • Auf der Spielemesse in Essen wird das Spiel "Der Mord von Wanne-Eickel", ein Cranger Kirmes Krimi, vorgestellt. Entwickelt hat das Krimispiel der Leiter des Spielezentrums Herne, Thomas Molder.

15. Oktober

November

  • Am Hauptbahnhof in Herne-Wanne entsteht auf der Wand unterhalb der ehemaligen ETA-Halle ein 150m langes Kustwerk. Gestaltet wird es, auf Initiative von Pottporus e.V., von 8 Künstler:innen.

1. November

  • Mit "LIME" geht ein 2. eScooter-Verleiher an den Start.

4. November

9. November

  • Die Schülerinnen und Schüler der Erich-Fried-Gesamtschule haben, zusammen mit der Geschichtswerkstatt des DGB's, eine Gedenkveranstaltung zur Erinnerung an die Brandstiftungen, Plünderungen und Gräueltaten im Jahr 1938 veranstaltet. Die Gedenkveranstaltung begann am Shoah-Denkmal auf dem Willi-Pohlmann-Platz, von dort ging es in einem Schweigemarsch zum Mahnmal für die Opfer des Widerstandes 1933 - 1945 an der Bebelstrasse.

11.-14. November

  • In Herne finden die 45. Tage alter Musik statt. Das in Kooperation mit dem WDR durchgeführet Musikfestival findet unter dem Motto "Zurück zur Natur" statt. Aufführungsorte sind: Kreuzkirche, Kulturzentrum, Künstlerzeche Unser Fritz.

12. November

  • Erster Spatenstich für den Neubau einer 6-gruppigen Kita am Drögenkamp. 105 Kinder im Alter von 4 Monaten bis 6 Jahren werden hier ab Ende 2022 einen Platz bekommen.

17. November

  • Anne Pieper, Leiterin der "Internationalen Nähgruppe der Arbeiterwohlfahrt Herne (AWO)", erhält den "Ehrwin des Monats", eine Auszeichnung des WDR.

18. November - 30. Dezember

  • 3. Cranger Weihnachtszauber auf dem Cranger Kirmes Platz, in diesem Jahr unter der 2G-Regel. D.h. nur wer geimpft oder genesen ist, darf den Cranger Weihnachtszauber besuchen.

25. November

  • In der Rathausgalerie wird die Jahresausstellung des Herner Künstlerbundes eröffnet. 24 Herner Künstler:innen zeigen insgesamt 59 Werke. Die Ausstellung endet am 31. Januar 2022.

2. Dezember

  • Mit "Wunderkammer II" präsentiert das Emschertal-Museum den zweiten Überblick über die städtische Kunstsammlung. Die Ausstellung gibt einen Einblick in die Vielfalt der über 70-jährigen Sammlungstätigkeit. Sie präsentiert Lieblingsstücke, Lokales und Internationales, Antikes und Zeitgenössisches. [13]

7. Dezember

  • An der Strasse An der Linde wurde mit Hilfe von Spenden von 550 Personen, eine Linde gepflanzt, die an die Corona-Opfer in Herne erinnern soll.

13. Dezember

  • Die internationale Nähgruppe der Arbeiterwohlfahrt Herne (AWO) hat eine Spende von 5.000 Euro für neue Nähmaschinen bekommen. Das Geld kommt vom Förderverein "Wohnen in Herne".
Der Förderverein wurde vor rund drei Jahren von den Herner Wohnungsunternehmen, gemeinsam mit der Stadt Herne und einigen Privatpersonen gegründet. "Wir haben uns zum Ziel gesetzt, nicht nur das Wohnen in Herne zu unterstützen, sondern auch Projekte zu fördern, die sich um die Integration in der Nachbarschaft und im Quartier bemühen", so Bruns über die Aufgaben des Fördervereins.
Die Nähgruppe der AWO gibt es seit zehn Jahren. Sie bindet Frauen jeglicher Nationalität aus der Umgebung ein. Zweimal in der Woche trifft sich die Gruppe und näht Damen- und Kinderbekleidung, die sie schon auf einer Modenschau präsentiert hat.
Zuletzt haben die Frauen der Nähgruppe über 500 Stoffmasken zu Stofftaschen mit dem Aufdruck "Miteinander in Herne" genäht. [14]

14. Dezember

  • Der Rat der Stadt Herne beschließt den Bau von weiteren fünf Pflegeheimen.
  • Der Rat der Stadt Herne verabschiedet eine Resolution, in der die Einrichtung einer Gedenkstätte als Erinnerungsort für die Nazi-Opfer im ehemaligen Polizeigefängnis gefordert wird.

15. Dezember

  • Die Firma Brinker übergibt ein Grundstück Am Berg an die Stadt Herne, auf dem bis 2023 eine neue 6-gruppige Kita gebaut werden soll, die von einem freuen Träger betrieben wird.

17. Dezember

  • In Herne fällt der Startschuss für die Kinderimpfungen gegen Corona. Geimpft wird sowohl in den (Kinder)Arztpraxen, als auch in speziell eingerichteten Kinder-Impfzentren.

27. Dezember

  • Die Polizei löst eine nichtangemeldete und damit illegale Demonstration von Corona-Leugnern vor dem Herner Rathaus auf.

30. Dezember

  • Dr. Hans-Jakob Tebarth, seit 2001 bei der Martin-Opitz-Bibliothek beschäftigt und seit 2011 ihr Direktor, geht in den Ruhestand.


Gestorben

30. März

10. April

  • Gerd Biedermann, geboren am 1. April 1957; Gerd Biedermann war u.a. Fotograf, Tauchlehrer, Mitbegründer des Historischen Vereins Herne/Wanne-Eickel e. V. und Gründer der Facebookseite "Herne von damals bis Heute"

25. August

Quellen

  1. Herne-News, 15.01.2021
  2. Herne-News, 22.01.2021
  3. Herne-News, 15.01.2021
  4. Allris Vorlage 2021/0139
  5. Herne-News, 04.03.2021
  6. halloherne, 04.03.2021
  7. Allris Vorlage 2021/0189
  8. Herne-News, 19.03.2021
  9. AWO Unterbezirk Ruhr-Mitte, 26.03.2021
  10. Herne-News, 04.06.2021
  11. Herne-News, 02.07.2021
  12. Herne-News, 13.07.2021
  13. Herne-News, 02.12.2021
  14. Herne-News, 13.12.2021

Das Jahr 2021 wird in folgenden Artikeln erwähnt: