2020: Unterschied zwischen den Versionen

K
K
Zeile 58: Zeile 58:
 
'''16. März'''
 
'''16. März'''
 
* In Herne werden, wie in ganz NRW, wegen der Corona-Epedemie sämtliche Schulen und Kita's bis zum Ende der Osterferien ([[17. April]]) geschlossen.
 
* In Herne werden, wie in ganz NRW, wegen der Corona-Epedemie sämtliche Schulen und Kita's bis zum Ende der Osterferien ([[17. April]]) geschlossen.
 +
 +
'''20. März'''
 +
* Das öffentliche Leben in Herne ruht. Eisdielen, Imbisse, Bars, Clubs, Diskotheken, Einrichtungen mit regelmäßigen Musik- und Tanzveranstaltungen, Theater, Kinos, Museen, Fitness-Studios, Schwimmbäder, "Spaßbäder", Saunen, Unterrichtsangebote in Musikschulen und in öffentlichen und privaten außerschulischen Bildungseinrichtungen, Sportanlagen, Zusammenkünfte in Vereinen, Spiel- und Bolzplätze, Busreisen, Messen, Ausstellungen, Veranstaltungshallen, Freizeit- und Tierparks und Einrichtungen für Freizeitaktivitäten, Spezialmärkte, Spielhallen, Wettannahmestellen, Vergnügungsstätten, Prostitutionsstätten, bordellähnliche Betriebe und Swinger Clubs werden auf Anordnung der Stadt Herne geschlossen. <ref>Amtsblatt der Stadt Herne 15/2020, 19.03.2020</ref>
  
 
'''28. März'''
 
'''28. März'''

Version vom 20. März 2020, 12:30 Uhr

Was geschah 2020?

Weitere Jahresartikel:

◄◄ | | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023      

Ereignisse

3. Januar

  • Das Journalistenzentrum Herne nimmt im Shamrockpark die Arbeit auf. Träger der Einrichtung ist die "Neue Gesellschaft für publizistische Bildungsarbeit e.V". Pro Jahr sollen ca. 250 junge Jounalist*innen ausgebildet werden.

9. Januar

  • In einer gemeinsamen Sitzung von Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung, Ausschuss für Umweltschutz und der Bezirksvertretung Eickel werden die Projektideen für die Entwicklung der ehemaligen Bergwerksfläche General Blumenthal zu einer "International Technology World" vorgestellt.

10. Januar

  • Benefizveranstaltung der 1. Herner Karnevalsgesellschaft Grün-Weiß-Rot 1953 e.V. (HeKaGe) im Veranstaltungszentrum Gysenberg.

12. Januar

  • Schon zum 2. Mal ist der Kinderbücherschrank Lenni in der Wanner Fußgängerzone demoliert worden. Gemeinsam hatten Jugendliche der Jugendkunstschule und die Stadt Herne den Bücherschrank aufgestellt, damit Kinderbücher abgegeben, getauscht und herausgenommen werden können. Schon innerhalb der ersten 24 Stunden, (20. November 2019), wurde er zum ersten Mal demoliert. [1]

13. Januar

  • Die Heitkamp-Unternehmensgruppe plant am Standort der ehemaligen Zeche Pluto eine neue Firmenzentrale. [2]

14. Januar

  • Das Aktionsbündnis „Für die Würde unserer Städte" fordert eine Initiative des Landes zur zeitnahen Lösung des Altschuldenproblems mit Bund und betroffenen Kommunen. Das Aktionsbündnis wendet sich mit seinem dringenden Appell direkt an Ministerpräsident Laschet, weil er dem Aktionsbündnis vor einem Jahr schriftlich die Beteiligung des Landes am Abbau der Kommunalschulden zugesagt hat. Dazu die Bündnissprecher: Wann setzt der Ministerpräsident endlich seine Zusage um? [3]
  • Das Unternehmen Ifürel kündigt den Bau seiner neuen Firmenzentrale an der Bahnhofstrasse 120 an.

20. Januar

  • Die Bewohnerinnen des Seniorenzentrums an der Wörthstrasse ziehen in die neu errichteten Widumer Höfe ein.

22. Januar

  • In Herne soll zwischen den Stadtteilen Baukau-Ost und Horsthausen bis 2022 ein neuer Landschaftspark mit Fußwegen bis zur Wewole-Gärtnerei an der Nordstrasse, entstehen. [4]

27. Januar

  • Im Kulturzentrum findet eine Veranstaltung zum Gedenken an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz vor 75 Jahre (1945) statt. Das wiedereröffnete Mahnmal auf dem Willi-Pohlmann-Platz erinnert an die 400 ermordeten jüdischen Bürger*innen von Herne.

29. Januar

  • Grundsteinlegung für das neue Verwaltungsgebäude der Firma Heitkamp. In Sichtweite des Förderturms der ehemaligen Zeche Pluto lässt die Firma ein klimafreundliches Verwaltungsgebäude errichten. [5]

13. Februar

  • In der AWO-Geschäftsstelle, Breddestrasse 14, findet eine Info-Veranstaltung zum Thema "Schlaganfall-Helfer" statt. In einem Kooperationsprojekt mit der Stadt Herne werden ehrenamtliche Schlaganfall-Helfer ausgebildet. Die Helfer sollen Betroffene und Angehörige bei Fragen und Problemen unterstützen. [6]

15. Februar

  • Wegen des Corona-Virus in China wird das für den 26. bis 30. Mai geplante internationale Filmfestival "Wonderful World" abgesagt. Organisiert werden sollte es vom Deutsch-Chinesischen Bildungswerk, das im Herner Shamrockpark seine Zentrale hat. [7]
  • Die Kita Königin Luise erhält beim "Kita-Architekturpreis NRW 2020" eine Anerkennung. [8]
  • Im "Veranstaltungszentrum Gysenberg" findet die Unterbezirkskonferenz der Arbeiterwohlfahrt (AWO) mit Neuwahl des Vorstandes statt.
  • In Herne gründet sich der "Ring Politischer Jugend" aus den Jugendorganisationen der SPD (Juso's), Grüne und FDP.

19. Februar

  • Die Engler Immobilien Gruppe übergibt den Abriss-Antrag für das Adler-Gebäudes und den Bauantrag für einen Lebensmittelmarkt und eine Kita an gleicher Stelle. [9]

29. Februar

  • Die Fleischerei Schuster, Mont-Cenis-Strasse 39, stellt nach 106 Jahren ihren Betrieb ein. Gegründet wurde sie 1914 von Hermann Freuse.

11. März

  • In Herne gibt es die ersten 4 bestätigten Corona-Fälle. Als Vorsichtsmaßnahme bleibt das Gymnasium Eickel bis einschließlich 19. März 2020 geschlossen.

12. März

  • Die Stadt Herne eröffnet ein Corona-Diagnosezentrum. Ärzte nehmen vor Ort Abstriche, die in externen Laboren auf das Virus hin überprüft werden. [10]
  • Die Stadt Herne und die Westfälische Hochschule Gelsenkirchen unterzeichnen eine Vereinbarung zur dauerhaften Fortführung des Talentkolleg Ruhr. [11]

16. März

  • In Herne werden, wie in ganz NRW, wegen der Corona-Epedemie sämtliche Schulen und Kita's bis zum Ende der Osterferien (17. April) geschlossen.

20. März

  • Das öffentliche Leben in Herne ruht. Eisdielen, Imbisse, Bars, Clubs, Diskotheken, Einrichtungen mit regelmäßigen Musik- und Tanzveranstaltungen, Theater, Kinos, Museen, Fitness-Studios, Schwimmbäder, "Spaßbäder", Saunen, Unterrichtsangebote in Musikschulen und in öffentlichen und privaten außerschulischen Bildungseinrichtungen, Sportanlagen, Zusammenkünfte in Vereinen, Spiel- und Bolzplätze, Busreisen, Messen, Ausstellungen, Veranstaltungshallen, Freizeit- und Tierparks und Einrichtungen für Freizeitaktivitäten, Spezialmärkte, Spielhallen, Wettannahmestellen, Vergnügungsstätten, Prostitutionsstätten, bordellähnliche Betriebe und Swinger Clubs werden auf Anordnung der Stadt Herne geschlossen. [12]

28. März

  • Von 20:30 bis 21.30 Uhr findet die Earth Hour statt – die weltweit größte Aktion für mehr Klima- und Umweltschutz. Rund um den Globus werden zum bereits 14. Mal Millionen von Menschen, tausende Städte, Gemeinden und Unternehmen für eine Stunde das Licht ausschalten und so gemeinsam ein starkes Zeichen für den Schutz unseres Planeten setzen. [13]

1. Juni

  • Die Herner Schulzahnklinik feiert ihr 70-jähriges Bestehen. Eröffnet wurde die Schulzahnklinik der Stadt Herne 1950 im Polizeidienstgebäude.[14]


Gestorben

5. Januar

3. März



Das Jahr 2020 wird in folgenden Artikeln erwähnt:

Quellen

  1. Herne-News, 17.01.2020
  2. OB Dudda, Neujahrsempfang, 13.01.2020
  3. Herne-News, 17.01.2020
  4. AllRis, Vorlage 2019/1015
  5. Herne-News, 31.01.2020
  6. Herne-News, 31.01.2020
  7. WAZ Herne, 15.02.2020
  8. WAZ Herne, 15.02.2020
  9. Herne-News, 21.02.2020
  10. Herne-News, 06.03.2020
  11. WAZ Herne, 13.03.2020
  12. Amtsblatt der Stadt Herne 15/2020, 19.03.2020
  13. Herne-News, 13.03.2020
  14. Herne - unsere Stadt, Juni/Juli 1965