1823

Was geschah 1823?

Weitere Jahresartikel:

◄◄ | | 1819 | 1820 | 1821 | 1822 | 1823 | 1824 | 1825 | 1826 | 1827 | | ►►

Ereignisse

  • Nach Auseinandersetzungen mit dem Gutsherrn der Schadeburg erhalten folgende Höfe ihre Selbständigkeit: Tillmanns Hof in Börsinghausen, Hof Kluten zu Vellwig, Kotten Wever zu Börsinghausen sowie die Kotten Wallböhmer (Feldflur im Ochsenkamp), Drögendieck, Tappen oder Schneiders (im Ochsenkamp) und Stromberg (im Ochsenkamp) in Börnig. Die 5 Kotten hatten eine Fläche von 66 Morgen und 160 Ruthen.[4]

Gestorben

Quellen

  1. VuKAH, Gemeinde-Atlas Holsterhausen 1823. Übersichts-Handriß
  2. VuKAH, Urkarte der Gemarkung Holsterhausen, Flur 4. 1903
  3. VuKAH, Urflurbuch der Gemarkung Holsterhausen, Flur 4. 1906
  4. http://www.emmaus-herne.de/wp-content/uploads/2010/09/Chronik-bis-2000.pdf, S. 4

Das Jahr 1823 wird in folgenden Artikeln erwähnt: