16. Juni: Unterschied zwischen den Versionen

K
K (Problemloser Start an den Grundschulen)
 
(2 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 4: Zeile 4:
  
 
==Covid-19-Infektion 2020 ==
 
==Covid-19-Infektion 2020 ==
 +
===Problemloser Start an den Grundschulen===
 +
In den Herner Grundschulen ist wie in ganz NRW der tägliche Unterricht am Montag, [[15. Juni]] [[2020]], wieder angelaufen. Die Grundschulen haben der Stadt Herne mitgeteilt, dass der Betrieb unter den gegebenen Rahmenbedingungen gut und reibungslos gestartet ist. Die Kinder sind der Schulpflicht nachgekommen.
 +
 +
In den Kindertageseinrichtungen funktioniert die Betreuung der Kinder ebenfalls gut. Nachdem in der vergangenen Woche gut zwei Drittel der Kinder wieder von den Eltern in die Kitas gebracht worden sind, zeichnet sich ab, dass in dieser Woche noch mehr Kinder die Einrichtungen nutzen. Der Fachbereich Kinder-Jugend-Familie berichtet, dass inzwischen für rund 75 Prozent der Kinder wieder das Betreuungsangebot in den Kitas angenommen wird.
 +
 +
Die Herner Bäder sind auf die Anpassungen beim Badebetrieb vorbereitet, um den Gästen unter den gegenwärtigen Bedingungen die besten Badebedingungen bieten zu können. Die Herner Bädergesellschaft wird zeitnah für das Wananas und den Südpool über die geltenden Regelungen und Abläufe informieren. Für das Lago informiert der Geschäftsführer der Revierpark GmbH, Lothar Przybyl über den Betrieb dort.
 +
 +
Die Stadt Herne weist auf die Corona Warn-App der Bundesregierung hin, die kostenfrei in den App-Stores von Apple und Google heruntergeladen werden kann. Die App, die heute in Funktion geht, kann die weitere Eindämmung des Corona-Virus unterstützen. Die Nutzung ist freiwillig.
 +
 +
===Services in der Stadtbibliothek===
 +
Aufgrund der neuen Corona-Schutzverordnung, die am 15. Juni 2020 in Kraft getreten ist, hat sich der Bibliotheksbetrieb weiter normalisiert. Auf den Flächen der Stadtbibliotheken Herne und Wanne sind wieder mehr Personen zugelassen. Vorgegeben ist, dass auf sieben Quadratmetern nicht mehr als eine Person anwesend sein darf. Weiterhin kann die Stadtbibliothek jetzt wieder eine längere Verweildauer anbieten, da der bisherige Richtwert von 30 Minuten Aufenthalt nicht mehr gültig ist.
 +
 +
In den Bibliotheken Herne und Wanne stehen ab Donnerstag, [[18. Juni]] 2020, alle Nutzungsangebote wie Arbeitsplätze, Internet-PCs, Office-PCs und Kopierer wieder mit Abstand zur Verfügung. An den Arbeitsplätzen dürfen jedoch keine Gruppen sitzen, sondern maximal zwei Personen mit Abstand. Die Stadtbibliothek nimmt weiterhin die Daten der Besucher auf, die bei einer eventuellen Rückverfolgung helfen können. Außerdem bittet die Stadtbibliothek darum, nach Möglichkeit beim Betreten der Räumlichkeiten einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. <ref>Stadt Herne, Informationen zum Coronavirus, 16. Juni, 13:35 Uhr</ref>
 +
  
 
<bars title="Infektionen nachgewiesen und Personen genesen und Personen gestorben bis Juni 2020" ymin=0 ymax=220 colors=FF0000,00FF00,000000 ylabel=22 xlabel legend grid=xy>
 
<bars title="Infektionen nachgewiesen und Personen genesen und Personen gestorben bis Juni 2020" ymin=0 ymax=220 colors=FF0000,00FF00,000000 ylabel=22 xlabel legend grid=xy>

Aktuelle Version vom 24. Juni 2020, 20:35 Uhr

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30

Der 16. Juni ist der 167. Tag des gregorianischen Kalenders (der 168. in Schaltjahren), somit bleiben 198 Tage bis zum Jahresende.

Ereignisse

vor 105 Jahren 
  • 1915 wird Margot Benjamin geboren; deportiert und verschollen
vor 102 Jahren 
vor 0 Jahren 
  • 2020: Bei 203 Hernerinnen und Hernern wurde bisher Covid-19 nachgewiesen. 192 Personen sind wieder genesen. Damit sinkt die Anzahl der aktuell infizierten Personen in den einstelligen Bereich: Neun Personen sind aktuell noch infiziert, drei von ihnen befinden sich im Krankenhaus. Zwei Personen sind verstorben. In der Meldung von Montag, 15. Juni 2020, wurden fälschlicherweise 204 Fälle gemeldet. Das lag daran, dass eine Person mitgezählt wurde, bei der es sich jedoch nicht um einen Herner Fall handelt. [1]


Weitere Ereignisse

Covid-19-Infektion 2020

Problemloser Start an den Grundschulen

In den Herner Grundschulen ist wie in ganz NRW der tägliche Unterricht am Montag, 15. Juni 2020, wieder angelaufen. Die Grundschulen haben der Stadt Herne mitgeteilt, dass der Betrieb unter den gegebenen Rahmenbedingungen gut und reibungslos gestartet ist. Die Kinder sind der Schulpflicht nachgekommen.

In den Kindertageseinrichtungen funktioniert die Betreuung der Kinder ebenfalls gut. Nachdem in der vergangenen Woche gut zwei Drittel der Kinder wieder von den Eltern in die Kitas gebracht worden sind, zeichnet sich ab, dass in dieser Woche noch mehr Kinder die Einrichtungen nutzen. Der Fachbereich Kinder-Jugend-Familie berichtet, dass inzwischen für rund 75 Prozent der Kinder wieder das Betreuungsangebot in den Kitas angenommen wird.

Die Herner Bäder sind auf die Anpassungen beim Badebetrieb vorbereitet, um den Gästen unter den gegenwärtigen Bedingungen die besten Badebedingungen bieten zu können. Die Herner Bädergesellschaft wird zeitnah für das Wananas und den Südpool über die geltenden Regelungen und Abläufe informieren. Für das Lago informiert der Geschäftsführer der Revierpark GmbH, Lothar Przybyl über den Betrieb dort.

Die Stadt Herne weist auf die Corona Warn-App der Bundesregierung hin, die kostenfrei in den App-Stores von Apple und Google heruntergeladen werden kann. Die App, die heute in Funktion geht, kann die weitere Eindämmung des Corona-Virus unterstützen. Die Nutzung ist freiwillig.

Services in der Stadtbibliothek

Aufgrund der neuen Corona-Schutzverordnung, die am 15. Juni 2020 in Kraft getreten ist, hat sich der Bibliotheksbetrieb weiter normalisiert. Auf den Flächen der Stadtbibliotheken Herne und Wanne sind wieder mehr Personen zugelassen. Vorgegeben ist, dass auf sieben Quadratmetern nicht mehr als eine Person anwesend sein darf. Weiterhin kann die Stadtbibliothek jetzt wieder eine längere Verweildauer anbieten, da der bisherige Richtwert von 30 Minuten Aufenthalt nicht mehr gültig ist.

In den Bibliotheken Herne und Wanne stehen ab Donnerstag, 18. Juni 2020, alle Nutzungsangebote wie Arbeitsplätze, Internet-PCs, Office-PCs und Kopierer wieder mit Abstand zur Verfügung. An den Arbeitsplätzen dürfen jedoch keine Gruppen sitzen, sondern maximal zwei Personen mit Abstand. Die Stadtbibliothek nimmt weiterhin die Daten der Besucher auf, die bei einer eventuellen Rückverfolgung helfen können. Außerdem bittet die Stadtbibliothek darum, nach Möglichkeit beim Betreten der Räumlichkeiten einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. [2]



Straßen

Artikel mit diesem Datum:

  1. Stadt Herne, Informationen zum Coronavirus, 16. Juni, 9:25 Uhr
  2. Stadt Herne, Informationen zum Coronavirus, 16. Juni, 13:35 Uhr